juri senft | termine

Termine

Sugarlove TV Premiere

Ausstrahlung des Thrillers von Isabel Kleefeld und Silke Zertz am
13. April 2022, 20:15 Uhr im Ersten.
Aus der ungewöhnlichen Lösung für ein Beziehungsproblem entwickelt sich ein lebensgefährlicher Thriller: Barbara Auer und Fritz Karl spielen in „Sugarlove“ ein Ehepaar, das glaubt, einen praktikablen Weg gefunden zu haben, um seine Ehe am Leben zu erhalten – und doch weder die eigenen Gefühle noch die des von Cosima Henman gespielten Sugarbabys im Griff hat. Silke Zertz schrieb das Drehbuch zu „Sugarlove“, Regie führte Isabel Kleefeld. „Sugarlove“ läuft am Mittwoch, 13. April, 20:15 Uhr im Ersten, ab dem 6. April ist der Film in der ARD Mediathek abrufbar.

(Text: SWR.de, Foto: ARD Mediathek)

KINOSTART für "Im Nachtlicht"

Am 07.04.22 startet IM NACHTLICHT in den deutschen Kinos.
Minthe strauchelt durchs Leben, weiß nicht, woher sie stammt, wer ihre Eltern sind, ihre Kindheit hat sie in Heimen verbracht. Von immer wiederkehrenden Alpträumen gequält, schlägt sie sich mit Gelegenheitsjobs durch. Ein neuer Anfang ist in greifbarer Nähe als sie ein Jobangebot erhält. Sie soll in ihrer Geburtsstadt eine alte Mühle restaurieren. Sie ahnt nicht, dass sie das Opfer einer Intrige ist. Plötzlich sieht sie sich im „Wolfstal“ mit der geheimen Welt der "Gestaltwandler" konfrontiert. Das Böse in seiner physischen Form, das für Minthe unerreichbar in einem unterirdischen Höhlensystem verborgen bleibt, irritiert sie, übt aber gleichzeitig eine unerklärliche Anziehungskraft auf sie aus. Auf der Suche nach ihrer wahren Identität muss sie sich ihrer Vergangenheit stellen und beginnt schließlich ein ganz neues Leben. Drehbuch und Regie: Misha L. Kreuz
(Foto und Text: Nachtlichtfilm UG)

Helgas Albtraum

Auch die Folge „Helgas Albtraum“ der Serie WAPO DUISBURG hat bereits einen Sendetermin.
Am 15.02.2022 um 18:50 Uhr im Ersten wird Juri Senft als Benno Zauder die Ermittlungen der Wasserschutzpolizei etwas durcheinander bringen. Kneipenwirtin Helga, die die Kollegen der „WaPo“ hinter dem Tresen glücklich macht, wird überfallen und angeschossen. Der Anschlag auf die Wirtin ihrer Stammkneipe, sorgt für Entsetzen. Die komplette Belegschaft des Reviers will den Fall so schnell wie möglich aufklären und den Täter zur Strecke bringen. Alle Zeugenaussagen belasten Tarik Alkan, der Helga als erster geholfen hat, aber war der Familienvater wirklich der Täter?
Jäger hat so seine Zweifel. Er schaut sich mit Arda den Tatort genauer an und sie werden fündig: Neben einer Quittung vom Nachbarkiosk finden sie auch die Tatwaffe. Die Truppe lässt nicht locker und nimmt sich Hauptbelastungszeuge Benno Zauder nochmal vor. Es stellt sich heraus, dass er Kunde bei Kioskbesitzer Thomas Kovac ist, der neben Bier und Zigaretten auch noch Marihuana vertickt. Doch was haben die Beiden noch zu verbergen?
(Text und Bild: ARD Mediathek)

Sendetermin für Morden im Norden

Der Sendetermin für „HELFER IN DER NOT“ steht nun fest. Am 31.01.2022 um 18:50 Uhr im ARD und danach 6 Monate in der Mediathek wird die Folge der neuen Staffel Morden im Norden zu sehen sein.
Nachts in einem Park nahe der Universität Lübeck wird die junge Maja Brock (Barbara Prakopenka) von einem Mann überfallen. Zum Glück eilt ihr der Jurastudent David Kutada (Juri Senft) zu Hilfe. Es kommt zu einem Handgemenge. Der Angreifer stürzt eine Treppe hinab und bleibt mit einer klaffenden Platzwunde regungslos am Boden liegen.
Im Krankenhaus wird ein schweres Schädel-Hirn-Trauma festgestellt. Sein Zustand ist kritisch. Kutada sagt noch am Tatort aus, der Maskierte habe ein Messer gezogen. Doch von der Waffe fehlt jede Spur. Auch bei der Vernehmung im Kommissariat stoßen Finn und Lars auf Ungereimtheiten. Warum gibt der Student an, das Opfer des Überfalls vorher nicht gekannt zu haben?
(Text und Bild: ARD / Marion von der Mehde)

LEGACY abgedreht

Nach einer sehr intensiven Drehphase in Polen für die Miniserie LEGACY ist Juri in der Rolle PAULI abgedreht.
Der letzte Drehtag war am 15.10.21 im ländlichen Nowy Targ nahe des Gorce Gebirges.

Weitere Drehorte in Polen waren unter anderen Krakau, Wroclaw, Borowa, Bielawa und Brzeg.
Voraussichtlich ab Herbst 2022 wird es die Serie im niederländischen TV "AVROTROS" zu sehen geben.
Für weitere Infos: https://www.columnfilm.com/en/productions/legacy/

(Foto: Olga von Luckwald)

Weltpremiere für Sugarlove.

Der Film "Sugarlove" von Isabel Kleefeld feiert seine Weltpremiere auf den 55. Hofer Filmtagen.
Die Ehe zwischen dem Soziologieprofessor Patrick (Fritz Karl) und der Psychotherapeutin Julia (Barbara Auer) ist eine gelungene, stabile Verbindung, um die das Paar von vielen beneidet wird. Eine Gemeinschaft, in der sie Geborgenheit und Inspiration finden, nur eines nicht mehr: Sexualität. Aufgeklärt und offen beschließen die beiden, das „Problem“ outzusourcen. In einem Internetportal findet Patrick die junge Claire (Cosima Henman): natürlich, klug, attraktiv – also begehrenswert. Claire ist eine Frau, die genau weiß, was sie tut, die die Opferrolle für sich ablehnt und ihr erotisches Kapital klug einsetzt, um materiell versorgt zu sein. Patrick und Julia haben Bedingungen für sich vereinbart: Die Affäre soll die Ehe nicht gefährden...
Produziert wurde von Hager Moss Film. Für das Casting ist Sabine Schwedhelm verantwortlich.

Leinen los für WaPo Duisburg

Die Dreharbeiten für die spannende Folge „Helgas Albtraum“, in welcher Juri die Episodenhauptrolle übernehmen durfte sind im Kasten.
Am 8. Juni 2021 starteten im Duisburger Hafen die Dreharbeiten zur neuen Vorabendserie "
WaPo Duisburg". Gedreht wird bis Ende August 2021 in Duisburg, Köln und Umgebung. Die Ausstrahlung ist für 2022 im Ersten geplant.

WaPo Duisburg" ist eine Produktion der Warner Bros. ITVP Deutschland GmbH (Produzent: Tobias Rosen, ausführende Produzentin: Marie Rechberg) im Auftrag der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien für Das Erste.

HYPERLAND bei den 55. Hofer Filmtagen

Hyperland wird bei den 55 Hofer Filmtagen im Wettbewerb SPIELFILM laufen.
Ab dem 08. November ist der Film außerdem in der ZDF Mediathek verfügbar.
Der gute Ruf ist messbar und an jedem Menschen sichtbar: Dein CarmaCount entscheidet darüber, ob du dazugehörst oder nicht… Auf einer Party gerät Cee, eine junge Künstler-Agentin, unvermittelt in eine Fake-Kampagne. Auf der Suche nach einer Abwehr erfährt sie: Im Verborgenen arbeiten Spezialisten daran, die Reputation ihrer Kunden aufzupolieren – oder den Ruf von Feinden zu zerstören. Empörungswellen, öffentliche Zweifel, Like-Paraden und Jubel-Blogger – alles geplant, gesteuert und gelenkt. Um sich gegen ihren Widersacher zu verteidigen, heuert Cee eines dieser Teams an. Doch der Plan scheitert in aller Öffentlichkeit. Cees Reputation stürzt auf den Nullpunkt. Gesellschaftlich geächtet und von ihren Freunden verlassen, findet Cee Zuflucht in einer Kolonie von Zeros – Ausgestoßene, die sich eine eigene kleine Zivilisation aufgebaut haben. Hier trifft sie auf Albert, einen geheimnisvollen jungen Mann, der mehr über sie weiß, als er zugibt.

"Briefe an den Sohn" bei den 43. Bieberacher Filmfestspielen

Es freut mich sehr, Euch mitteilen zu dürfen, dass „Briefe an den Sohn“ bei den 43. Biberacher Filmfestspielen Weltpremiere feiert.

Die ersten Vorführungen des Films werden am
Mittwoch, 03.11. um 16.15 Uhr (kleiner Saal)
Donnerstag, 04.11. um 13.30 Uhr (großer Saal)
sein.

Natürlich werden ein teil des Cast's und die Macher für ein anschließendes Q&A anwesend sein.
Besser kann ein Start in die Festivalseason für „Briefe an den Sohn“ nicht sein.

Im Nachtlicht bei den Hofer Filmtagen zu sehen. 

Der Kinofilm "Im Nachtlicht" von Regisseur und Autor Misha Kreuz feiert seine Premiere auf den Hofer Filmtagen 2020.

Im Nachtlicht wurde produziert von der Nachtlicht UG und Anja Uhland.

Minthe Hellheim leidet unter Depressionen: Sie weiß nicht, woher sie stammt, wer ihre Eltern sind, ihre Kindheit hat sie in Heimen verbracht. Von immer wiederkehrenden Alpträumen gequält, schlägt sie sich mit Gelegenheitsjobs durch. Ein neuer Anfang ist in greifbarer Nähe, als sie ein Jobangebot erhält. Sie soll in ihrer Geburtsstadt eine alte Mühle restaurieren. Sie ahnt nicht, dass sie das Opfer einer Intrige ist. Plötzlich sieht sie sich im „Wolfstal“ mit der geheimen Welt der "Gestaltwandler" konfrontiert. Das Böse in seiner physischen Form, das für Minthe unerreichbar in einem unterirdischen Höhlensystem verborgen bleibt, irritiert sie, übt aber gleichzeitig eine unerklärliche Anziehungskraft auf sie aus. Auf der Suche nach ihrer wahren Identität muss sie sich ihrer Vergangenheit und dem mysteriösen Wesen stellen und beginnt schließlich ein ganz neues Leben.

Fotoquelle: uhlandfilm.de